Sonntag, 19. Februar 2012

Rezension: Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs

415 Seiten
 Droemer Knaur 
Erschienen am: 27.10.2011 
Kinder-/Jugendbuch
Die Insel der besonderen Kinder - ein wahrhaft besonderes Buch !

Es handelt sich um eine Mischung aus Geschichte mit den passenden Fotos. 
Schon allein durch diese Bilder wird man als Leser direkt von einer düsteren und Spannenden Atmosphäre umgeben. 

Die Illustrationen welche die Kapitelseiten schmücken sind auch dem Thema angepasst und auf "alt" getrimmt.

Die im Buch verwendeten Fotos wurden aus privaten Sammlungen genommen und sind alle so belassen wie sie von den verschiedenen Sammlern gefunden wurden.

Also keine neuzeitlichen Tricks durch Photoshop oder andere Programme.

Getrickst wurde lediglich mit den Mitteln die damals zur Verfügung standen.
Entweder optische Täuschungen oder auch im nachhinein angewandte Hilfsmittel wie Säure zum verändern des Fotos.

Diese alten Bilder haben eine riesen Wirkung erziehlt. 
Verwoben mit der Geschichte sind die Fotos wirklich gruselig.

Ich möchte hier nur zwei Beispiele zeigen, von Bildern die durch die bewerbung des Buches so schon bekannt sind, da ich niemandem die Freude nehmen möchte die Fotos selber zu entdecken.

Oben abgebildet: das Titelblatt des Buches. Man wird schon direkt auf eine magische Geschichte eingestellt.

Dies ist eine Abbildung wie die Fotos dann im Buch verwendet werden.
Es sieht aus wie ein altes Fotoalbum, manchmal gehen die Fotos nacheinander über mehrere Seiten und sind immer passend zu den Geschehnissen.

Daher auch ein Hinweis von mir: auch wenn es schwerfällt, ich wollte mir auch direkt alle Bilder ansehen weil die wirklich so toll rüber kommen.

Aber: hebt sie euch auf !
Lest die Geschichte und dann nehmt euch die Zeit die Fotos auf euch wirken zu lassen.

Das hat schon fast was von "Erlebnisbuch" :)

Die Geschichte an sich ist ziemlich einfach gestrickt.
Es handelt sich dabei um den 16- jährigen Jacob dessen Großvater ihm immer von der Insel erzählt, auf der es ein Waisenhaus gibt in dem nur "besondere Kinder" leben. 
Damit meint er Kinder mit Fähigkeiten die ans paranormale grenzen.

Irgendwann glaubt Jacob seinem Großvater diese Geschichten nicht mehr und hält sie für Märchen und Übertreibungen.
Doch dann verstirbt sein Großvater.
Und sein letzter Wunsch ist es, dass Jacob auf die Insel geht und deren Geheimnis lüftet.

Dieses Buch hat mir unheimlich Freude bereitet, es ist außergewöhnlich und ja - besonders-.
Für mich ist es ein "must have".
Höchstpunktzahl !

Kommentare:

  1. Wow, das sieht wirklich interessant aus! Ich schleiche schon eine Weile um das Buch herum, war mir bisher aber nie sicher ob es wirklich das richtige für mich ist. Aber es gefällt mir immer besser :)

    Hab mich mal als regelmäßige Leserin eingetragen - vielleicht schaust Du ja auch mal vorbei? Würde mich freuen :)

    Viele Grüße,
    Nina

    book-addicted.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  2. hallo. :)

    Ich habe durch LovelyBooks deinen Blog entdeckt. :)
    Bin auch gleich Leserin geworden. Gefällt mir gut dein Blog. :)

    Würde mich herzlich freuen, wenn du vllt auch bei mir vorbeischauen würdest.
    http://goood-reading.blogspot.com/

    Liebste Grüße,
    Liss ♥

    AntwortenLöschen
  3. Schöner Blog bin auch gleich Leserin geworden würde mich freuen wenn du auch bei mir vorbei schauen würdest

    Lg Mara
    http://mara-ladystyle.blogspot.com/

    AntwortenLöschen